Zürcher Kantonaler Frühlingswettkampf Geräteturnerinnen 2019

Start in die Wettkampfsaison für die Geräteturnerinnen mit einem Podestplatz von Sarah Morf geglückt

 

Am Wochenende vom 13./14. April 2019 fand in Volketswil der erste Wettkampf der Geräteturnsaison statt. Bereits am Freitagabend stellten die fleissigen Helfer alle Geräte und die Festwirtschaft auf.

 

Gestartet wurde mit dem Wettkampf dann früh am Samstagmorgen um 7:30 Uhr mit der Kategorie 5B und etwas später mit dem K1. Mit fünf Turnerinnen im K5B und sechs Turnerinnen im K1 begann der Wettkampf für die Geräteriege Volketswil vielversprechend. Denn Sarah Morf vom K5B platzierte sich mit den erturnten 36.10 Punkten auf dem hervorragenden 2. Platz. Jael Schmid bekam in dieser Kategorie ebenfalls eine Auszeichnung. Die anderen Turnerinnen konnten ihren Wettkampf auch gut abschliessen und im K1 durften sich alle Gestarteten über eine Auszeichnung freuen. Das sind: Hana Ademagic, Viola Aschwanden, Chloé Baumgartner, Melina Buser, Naemi Bosshard und Julia Broniszewski.

 

Zur Freude aller Beteiligten blieb das Wetter den ganzen Samstag relativ gut und man konnte draussen sein Mittagessen geniessen und die Rangverkündigungen abhalten. Am Samstagnachmittag turnten die Kategorien 3 und 5A, in denen auch Volketswil wieder gut vertreten war. Eine Auszeichnung für gutes Turnen erhielten im K3 Leona Garcia, Celine Häsler und im K5A Chanelle Pfenninger und Gianna Nini. Die Geräteriege Volketswil freute sich somit über einen ersten gut abgeschlossenen Wettkampftag.

 

Nach einer kurzen Nacht für die Helfer ging es am Sonntag schon wieder um 8.00 Uhr mit dem K2 los. Der Schneefall über Nacht brachte das OK nicht aus dem Konzept und es wurde ein Öfeli für die Grilleure draussen aufgestellt. Von den neun Volketswiler Turnerinnen im K2 durften sich Mara Etienne, Elisa Donofrio und Svea Rahm eine Auszeichnung überreichen lassen. Die zwei Turnerinnen Céline Wutscher und Nadine Fritschi vom K6 turnten ebenfalls super und holten sich eine Auszeichnung ab. Am Sonntagnachmittag ging es dann nach einer kurzen Pause, in der die Geräte umgestellt wurden, weiter mit dem K4, K7 und Damen. Lia Hubler, Lara Imhof, Naemi Baur, Stefanie Garcia, Gina Häsler und Sophie Bruderer aus dem K4 durften für Volketswil eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

 

Die total 1639 Turnerinnen, die Betreuer, die Wertungsrichter und Zuschauer konnten wiederum einen entspannten Wettkampf erleben, da wir im Kultur- und Sportzentrum Gries eine grosse Tribüne und eine 3fach Turnhalle zu Verfügung haben.

 

Die Damenriege Volketswil blickt auf ein erfolgreiches, unfallfreies Wochenende zurück und dankt an dieser Stelle allen Helfern der Turnvereine Volketswil sowie den Mamis und Papis von Turnerinnen und den Turnerinnen selber. Für die Geräteriege Volketswil heisst es nun wieder fleissig trainieren für den nächsten Wettkampf in Seuzach. 

 

Barbara Conrad, Damenriege Volketswil

 

Hier die Rangliste

 


Final Hallenwinterwettkampf GLZ 2019

Im Rahmen des Jubiläumsjahres 100 Jahre Turnverein Volketswil organisierten die Mädchen- und Jugendriege Volketswil den Final Hallenwinterwettkampf GLZ.

Trotz schönstem Frühlingswetter fanden am Samstag, 23. März 2019 viele motivierte Turnerinnen und Turner sowie eine grosse Anzahl Zuschauer den Weg nach Volketswil ins Kultur- und Sportzentrum Gries. Den warmen Temperaturen ist es wohl auch zuzuschreiben, dass von den angemeldeten 483 Teilnehmer nur 430 den Wettkampf in Angriff nahmen.

Jede Mädchen- und Jugendriege aus der Region GLZ (Glatt-, Limmattal und Stadt Zürich) kann seine besten 5 Turnerinnen und Turner an den Final des Hallenwinterwettkampfes schicken. Das Kultur- und Sportzentrum Gries mit der 3fach Turnhalle und der grossen Zuschauertribüne ist ideal für diesen Anlass. In der Halle war genügend Platz für mehrere Posten aller Disziplinen, für die turnenden Kinder sowie für die Leiter und Kampfrichter. Die Zuschauer hatten von der Tribüne einen guten Blick über das gesamte Wettkampfgeschehen.

Pünktlich um 10.00 Uhr starteten die jüngeren Turnerinnen und Turner in den Wettkampftag. Es galt die 6 Disziplinen Wandprellen, Kastenweitsprung, Pendellauf, Basketballstossen, Hindernislauf und Seilspringen zu absolvieren. Um ca. 12.00 Uhr war die erste Wettkampfetappe zu Ende und alle konnten sich eine wohlverdiente Pause gönnen. Die Helfer in der Festwirtschaft hatten alle Hände voll zu tun, um alle hungrigen und durstigen Gäste zu bedienen. 

Für die Kinder mit Jahrgang 2003 - 2008 begann der Wettkampf um 13.00 Uhr. Für sie wurden gemäss Wettkampfweisungen einige Posten leicht umgebaut. Für die Rangverkündigung der „Kleinen“ um 14.15 Uhr wurde der Wettkampf der „Grossen“ für einen Moment unterbrochen. Mit einem 2. Rang von Florin Brunner in der Kategorie Knaben 2009 / 2010 und einem 3. Platz von Tim Morf (Sohn des TVV Präsidenten) in der Kategorie Knaben 2011 und jünger durften auch die Volketswiler jubeln. 

Nach Wettkampfende massen sich die 10 schnellsten Mädchen und Jungs aus dem Hindernislauf im Jugendfinallauf. Bei den Kindern stiess der anschliessend stattfindende Leiterwettkampf auf grosse Begeisterung. Die Leiterinnen und Leiter rannten, krochen, hüpften, balancierten und rollten ebenfalls durch den Hindernislauf, natürlich mit lautstarker Unterstützung ihrer Turnerinnen und Turner. 

Die Rangverkündigung der älteren Kinder, des Riegenwettkampfes, des Jugendfinallaufes sowie des Leiterwettkampfes fand dann um 16.30 Uhr statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen ein „Chrüzli“. Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie durften eine schöne Medaille entgegennehmen. Auch hier standen wieder einige Volketswiler auf dem Podest: Nando Cecutti belegte den 3. Platz in der Kategorie Knaben 2007 / 2008, den 1. Rang und somit die Goldmedaille holte sich Valentin Schmid bei den Knaben 2005 / 2006 und Marko Cikic rundete mit seinem 2. Platz bei den Knaben 2003 / 2004 das gute Resultat der Volketswiler ab. 

Im Riegenwettkampf setze sich bei den Mädchenriegen Bassersdorf durch, bei den Jugendriegen gewann Dietlikon vor der Heimmannschaft aus Volketswil. Die Sieger-Mannschaften erhielten den grossen Wanderpokal. Da Dietlikon den Wanderpokal bereits zum 3. Mal gewonnen hat, dürfen sie den schönen Pokal nun behalten. Herzlichen Glückwunsch! Für die schnellsten Kinder und Leiter beim Hindernislauf standen ebenfalls schöne Preise bereit.

Die Turnvereine Volketswil bedanken sich an dieser Stelle bei allen Kampfrichtern und Helfern für ihre Arbeit an diesem Wettkampftag. Ein besonderer Dank an Bettina Dozza vom ZTV für ihren grossen Einsatz. Nächstes Jahr organisiert der STV Schlieren diesen tollen Anlass, wir freuen uns bereits darauf!

 

Ranglisten (bitte anklicken): 

Riegenwettkampf

Knaben

Mädchen

 

Andrea Gerber, Damenriege Volketswil